Sonnenaktivität im April und Mai 2016

Sowohl im April, als auch im Mai gab es jeweils eine Sonnenfleckengruppe mit sehr großem Hauptfleck zu bewundern. In beiden Fällen konnte man über mehrere Tage hinweg den Hauptfleck durch eine Sonnenfinsternisbrille mit bloßem Auge beobachten. Dabei war der Fleck im April mit einem Durchmesser von ca. 55.000 km (entspricht nahezu dem 4,5 fachen Durchmesser der Erde!) der etwas größere. Weiter unten finden Sie Aufnahmen von beiden Gruppen. Die Bilder, die die Sonne in Grün zeigen, sind mit einem Herschelprisma plus kontrastverstärkendem Solarkontinuumfilter (dieser sorgt auch für die grüne Färbung) entstanden und zeigen die „normale“ Sonnenoberfläche. Für die rötlichen Bilder kam unser H-alpha Filter zu Einsatz, der die Gasauswürfe der Sonne zeigt. Alle Aufnahmen sind am „Staude-Refraktor“ (150 mm /2000 mm) mit einer ASI 174 mc Kamera entstanden. Teilweise wurde zur Brennweitenverlängerung zusätzlich noch eine zweifach Barlowlinse bzw. ein Flatfieldconverter mit einer 3x Verlängerung verwendet.

Am 09. Mai gab es mit einem Merkurtransit ein besonderes Ereignis zu bestaunen. Hier können Sie mehr zu diesem Ereignis lesen.

Das Folgende Diagramm zeigt den Verlauf der Sonnenaktivität aus den Beobachtungsdaten von 1989 bis zum Mai 2016. Bei den dargestellten Werten handelt es sich um P17 Mittelwerte. In jeden Datenpunkt gehen Beobachtungen aus dem betreffenden Monat, so wie aus den jeweils 8 Monaten davor und danach ein.

Text, Grafik und Bilder: Jens Rothermel 

Sonnengrafik Stand 2016_05

Mosaik aus 12 Aufnahmen am 11.04.2016

Mosaik aus 12 Aufnahmen am 11.04.2016

11.04.2016

11.04.2016

14.04.2016

14.04.2016

14.04.2016 mit 2x Barlowlinse

14.04.2016 mit 2x Barlowlinse

14.04.2016

14.04.2016

14.04.2016 mit 3x FFC

14.04.2016 mit 3x FFC

Protuberanzen; 14.04.2016

Protuberanzen; 14.04.2016

21.05.2016

21.05.2016

Dieser Beitrag wurde unter Astronomie, Beobachtungen, Fotogalerie, Sonne abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar