Kometen – hat Rosetta unser Wissen revolutioniert?

Di 28Nov2017

Beginn: 20:00


Dr. Gerhard Schwehm, Darmstadt

Rosetta hat von Mitte 2014 bis zum September 2016 den Kometen Churyumov –
Gerasimenko auf seiner Bahn im inneren Sonnensystem begleitet und aus nächster
Nähe eine große Menge von Daten unter anderem über seine Aktivität, seine
physikalische Struktur und seine chemische Zusammensetzung zur Erde gesendet.
Wir haben neue faszinierende Erkenntnisse gewonnen, wie ein Komet funktioniert,
wie die Oberfläche strukturiert ist und wie sie sich durch die Aktivität, d.h.
durch das Abströmen des Gases und des Staubs verändert. Diese Ergebnisse und die
des Landers werden zusammenfassend dargestellt. Der Schwerpunkt des Vortrags
wird auf den Ergebnissen zur chemischen Zusammensetzung des Kometen liegen und
was wir daraus über die Frühzeit unseres Planetensystems ableiten können. Wissen
wir nun mehr über das Material im prä-solaren Nebel aus dem sich die Kometen und
die Planeten gebildet haben; wo und wie sind die Kometen entstanden? Die Mission
hat uns einige neue Einblicke in die Kinderstube unseres Sonnensystems ermöglicht.

Wenn wir wissen, welche Elemente und Moleküle im Kometen zu finden sind und in
welchem Verhältnis sie vorkommen, können wir auch untersuchen, welche Rolle die
Kometen bei der Entwicklung der Erdatmosphäre gespielt haben, ob Kometen einen
Grossteil des Wassers auf die Erde gebracht haben, oder ob auch die Entstehung
des Lebens auf der Erde vielleicht den Kometen zu verdanken ist. Grosse Fragen
zu denen die Ergebnisse von Rosetta neue Puzzlestücke beigetragen haben.

Rosetta hat viel – auch überaschend - Neues gebracht und die Missionsziele mehr
als erfüllt. Aber wie immer bei Missionen, die etwas zum ersten Mal machen –
eine Bahn um einen Kometen und die erste sachte Landung auf einem Kometen durch
Philae – eröffnen sich neue Fragen. Welche Mission brauchen wir nach Rosetta?

Gerhard Schwehm ist einer der Väter der Rosetta Mission. Von dem ersten
Missionsvorschlag in 1985 bis 2006 war Projektwissenschaftler der Mission und
von 2004 bis 2013 auch der Missionmanager.

Zur Veranstaltungsliste

Über Matthias Busch

VHS-Kurs 1982 (Alfred) und 1983 (Holger Mandel), Mitglied ab 1985, Kleinplanetenbeobachter, momentan Geschäftsführer
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen, Vorträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar