Logo


(6864) Starkenburg


Home
News
Die Sternwarte
Der Verein
Vortragsprogramm
Kurse/Führungen
Tage der offenen Tür
Tagungen
Planetenweg
Sonne
Mond
Planeten
Asteroiden/Kometen
  NEO follow-up
  Projekt DANEOPS
  Unsere Entdeckungen
  Besondere Asteroiden
  Besondere Kometen
  Mitglieder am Himmel
    (6864) Starkenburg
    (7686) Wolfernst
    (7687) Matthias
    (7688) Lothar
    (7689) Reinerstoss
    (10660) Felixhormuth
    (12057) Alfredsturm
    (17855) Geffert
    (185638) Erwinschwab
  Links
Deep Sky
Radioastronomie

Satelliten
Sonstige Beobachtungen
Projekte
Publikationen
Das Wetter über Europa
IAU-Sternwarten
Sterne kaufen?
Kontakt/Impressum
Links

Sitemap





















Nach einem Beschluss der Namensgebungs-Kommision der Internationalen Astronomischen Union (IAU) erhielt der bereits 1991 entdeckte Kleinplanet mit der vorläufigen Bezeichnung 1991 RC4 die nunmehr endgültige Bezeichnung (6864) Starkenburg.

Weil genaue astronomische Beobachtungen, die im Winter 1995/1996 an der Starkenburg-Sternwarte gewonnen wurden, wesentlich zur Sicherung der Bahndaten beigetragen haben, haben die Entdecker des neuen Kleinplaneten, Dr. F.Börngen (Tautenburg) und Dr. L.D.Schmadel (Heidelberg), in Anerkennung unserer Arbeit den Namensvorschlag 'Starkenburg' bei der IAU eingereicht, dem jetzt offiziell entsprochen wurde.

Hier der Originaltext aus dem Minor Planet Circular  (MPC # 27332):



(6864) Starkenburg = 1991 RC4
      
Discovered 1991 Sept. 12 by F. Börngen and L.D. Schmadel at Tautenburg.
Named for a castle erected around 1064 near the town of Heppenheim.
The name also applies to a region in the southern part of the German
state of Hessen. As a private initiative, the Starkenburg Sternwarte was
founded in 1970 on the Schlossberg just below the castle. This
observatory is heavily involved in educating the public and providing
astronomical knowledge to people far beyond the region. This minor
planet was numbered as a result of CCD astrometric observations
made at Starkenburg Sternwarte in Dec. 1995.

Name proposed by the first discoverer, endorsed by the second.

Die Bahn und Position des Kleinplaneten (6864) Starkenburg am 01.12.2001
Grafik: EasySky


Homepage von (6864) Starkenburg bei AstDys


Die wichtigsten Daten des Kleinplaneten:

Umlaufzeit:                3.42 Jahre
Periheldistanz:            2.04 AE
Apheldistanz:              2.50 AE
Helligkeitsparameter:      H = 13.9  G = 0.15
Angenommener Durchmesser:  ca. 10 km
Unsicherheitszahl U:       1
Beobachtete Oppositionen:  6


Bahnelemente:

Große Halbachse (a):      2.269 AE
Exzentrizität (e):         0.101
Bahnneigung (i):           2.796 Grad
Arg.des Perihels (w):    212.413 Grad
Knotenlänge (Omega):     229.279 Grad
Mittlere Anomalie (M):   104.589 Grad

Epoche der Elemente: 26. Februar 2000

Entdeckt am 12.09.1991 in Tautenburg von Dr. F.Börngen und Dr. L.D.Schmadel, benannt zu Ehren der Starkenburg Sternwarte Heppenheim. Wer es immer noch nicht glaubt, kann auf der offiziellen, alphabetisch sortierten Kleinplanetenliste nachschauen. Vorsicht, wenn Sie auf die Idee kommen sollten, die Kleinplanetenliste ausdrucken zu wollen - sie hat mindestens 100 Seiten!

Übrigens ist das Kleinplaneten-Team der Starkenburg-Sternwarte seit dem 1.4.1997 fleißig selbst am Entdecken von Planetoiden. Genaueres hierzu finden Sie auf unserer Kleinplaneten-Seite