Willkommen bei der Starkenburg-Sternwarte

IAU Observatory Code 611

Herzlich willkommen beim Internetauftritt der Starkenburg-Sternwarte e.V. Heppenheim.

Hier auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungstermine und eine Liste mit den neuesten Beiträgen unserer Mitglieder.


Astronomietag 2019 – Möge die Nacht mit uns sein

Die Starkenburg-Sternwarte beteiligt sich auch dieses Jahr am Astronomietag.

Am Samstag, 30.03.2019 ab 18:30 Uhr
öffnet die Starkenburg-Sternwarte ihre Pforten.
Der Eintritt ist frei. Eine kleine Spende in unsere Spendenkasse ist natürlich sehr willkommen.

Der Astronomietag behandelt dieses Jahr das Thema Lichtverschmutzung

Bei gutem Wetter haben Sie natürlich die Gelegenheit durch unsere Teleskope die aktuellen Himmelsobjekte zu beobachten.

Mehr Infos.


Dank an die Stadt Heppenheim

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den Verantwortlichen der Stadt Heppenheim für die hervorragende Unterstützung bedanken. Hierzu hat unser Mitglied Dr. Jens Rothermel folgenden Beitrag geschrieben – Starkenburg fünf Nächte lang unbeleuchtet.


Kindgerechte Vorträge auf der Starkenburg-Sternwarte

Dürfen wir Sie auf unsere Kindervorträge aufmerksam machen?

Wir veranstalten Vorträge für Kinder ab 6 Jahren zu Themen der Astronomie und Raumfahrt. Schauen Sie mal rein.

Nächster Kindervortrag:

Keine Veranstaltung


Nächster Vortrag:

Di 26Mrz2019

Hochdruckminerale in Schmelzadern von Meteoriten

Beginn: 20:00

Über einen Mondmeteoriten und das Schicksal der Kontinente
Dr. Jörg Fritz, Rieskratermuseum Nördlingen

Hochdruckminerale in Schmelzadern von Meteoriten:
Ein Fenster zum Erdmantel. Meteorite auf der Erde sind Gesteinsfragmente die bei der Kollision planetarer Körper losgeschlagen wurden. Während dieser sehr schnellen Kollisionen im Weltraum werden die Gesteine extrem hohen Stoßwellendrücken ausgesetzt, wobei die Temperatur im Gestein nur mäßig ansteigt. Für einen kurzen Zeitraum von Millisekunden wirkt das Gestein als relativ kühler Hochdruckkontainer, in denen lokale Gesteins und Mineralschmelzen von ca. 0,1 Millimeter Dicke ausfrieren. Wenn der Druck verschwindet sind die Temperaturen niedrig genug um ein zurückreagieren oder zerfallen der sensiblen Hochdruckphasen zu verhindern. Viele Minerale die im unerreichbaren Erdmantel vorkommen, sind auf der Erdoberfläche nur in den Schmelzadern von Meteoriten erhalten. Der Vortrag gibt einen Überblick über diese Hochdruckphasen und den Aufbau des Erdmantels. Die neue Hochdruckphase Donwilhelmsite wird vorgestellt.


Nächster Beobachtungsabend:

Fr 29Mrz2019

Öffentlicher Beobachtungsabend

Beginn: 20:00 bis 21:00

Werfen Sie einen Blick durch unsere Teleskope auf die aktuellen Himmelsobjekte.

Mehr Infos...

Die öffentlichen Beobachtungsabende finden im Winterhalbjahr ab September bis April statt. Weitere Infos zu den öffentlichen Beobachtungsabenden finden sie hier.


Besondere Veranstaltungen

Sa 30Mrz2019
VdS_Astronomietag-2019

Astronomietag 2019 - Möge die Nacht mit uns sein

Beginn: 18:30

Astronomietag 2019 am 30. März zum Thema Lichtverschmutzung: „Möge die Nacht mit euch sein“

Mehr Infos...


Sterne taufen, Sterne kaufen, Sterne verschenken?

Vielleicht haben wir da was für Sie.

Verschenken Sie doch einmal etwas Außergewöhnliches!
***** Hier geht’s zur Asteroidenaktion *****


Die neuesten Beiträge

  • ISS Sonnentransit am 24.02.2019 erfolgreich beobachtet 24.02.2019 - Heute um 12:11:39 Uhr zog die Internationale Raumstation (ISS) von der Starkenburg Sternwarte aus gesehen vor der Sonnenscheibe vorbei. Der Transit dauerte gerade einmal 1,05 Sekunden. Die ISS war zu diesem Zeitpunkt 745 km von der Sternwarte entfernt. In dieser … Weiterlesen
  • Beobachtung von Sirius A und B 17.02.2019 - Der hellste Stern am Himmel – Sirius – ist ein Doppelsternsystem, bestehend aus dem Stern, der die Helligkeit ausmacht, mit der er von der Erde aus zu sehen ist und einem deutlich dunkleren weißen Zwerg. Weiße Zwerge sind ehemalige Sterne, … Weiterlesen
  • Zeitliche Bestimmung von Maximum und Minimum im Sonnenfleckenzyklus 13.02.2019 - Die Sonnenfleckenaktivität schwankt in einem etwa 11-jährigen Zyklus. Möchte man innerhalb eines Zyklus die Zeitpunkte für die minimale und die maximale Aktivität bestimmen, steht man vor dem Problem, dass sowohl die Einzelwerte der täglichen Beobachtungen, als auch die Monatsmittelwerte starken … Weiterlesen
  • Marsaufnahme vom 27.09.2018 01.10.2018 - Die Phase, in der der Mars aktuell gut zu sehen ist, neigt sich – zumindest von der Sternwarte aus gesehen, mit Bäumen im Südwesten – langsam dem Ende entgegen. Am letzten Donnerstag konnte der „rote Planet“, der zur Zeit noch … Weiterlesen
  • Protuberanz am 01.09.2018 02.09.2018 - Am gestrigen Samstag konnte vor der Sternwarte aus ein schöner Protuberanzenherd mit mehreren Gasausürfen fotografiert werden. Das gesamte Aktivitätsgebiet erstreckt sich geschätzt auf über 100.000 km Breite entlang des Sonnenrandes und auf eine Höhe von 20- 30.000 km. Insgesamt waren … Weiterlesen
  • Sonnenaktivität im August 2018 26.08.2018 - Die Sonne bewegt sich mit großen Schritten auf das nächste Minimum in ihrem 11-jährigen Aktivitätenzyklus zu. Dieses wird zwar erst für ca. 2020 erwartet, trotzdem gab es dieses Jahr bereits eine insgesamt nur sehr niedrige Aktivität bei Sonnenflecken und Protuberanzen … Weiterlesen
  • -7,3 mag heller Iridium 32 Flare am 19.08.2018 26.08.2018 - Am 19.08. gab es um 22:00:08 Uhr von der Sternwarte aus einen sehr hellen Flare des Satelliten Iridium 32 zu beobachten. Mit einer Helligkeit von -7,3 mag gehörte dieser zu den hellsten Flares dieser Art.  Bauartbedingt gibt es bei allen … Weiterlesen
  • Totale Mondfinsternis am 27.07.2018 29.07.2018 - Am Freitag, den 27.07.2018 fand die längste totale Mondfinsternis dieses Jahrhunderts statt. Diese konnte bei insgesamt guten Wetterbedingungen von der Sternwarte aus beobachtet werden. Da die Finsternis bereits vor dem Mondaufgang begonnen hatte und horizontnah in Richtung Mond zunächst noch … Weiterlesen
  • Schönwetterkatastrophe 27.02.2018 - Nach dem dunkelsten Winter seit Wetteraufzeichnung gab es im Februar einige klare und eisige Winternächte nacheinander, die wir mal wieder für Deep-Sky-Aufnahmen nutzten. Hier die Ergebnisse (Klick aufs Bild für große Version): Rosettennebel (Sternbild Einhorn) 22.02.2018, Flatfield-Kamera 190/760 mm, Atik … Weiterlesen
  • Rainer Fritsche Nachruf für Rainer Fritsche 07.01.2018 - Die Starkenburg Sternwarte trauert um ihr Mitglied Dr. Ing. Rainer Fritsche Im Januar 2007 wurde Rainer Mitglied im Verein und engagierte sich sofort. Er war ein  begeisterter Amateurastronom. Dank seiner feinmechanischen, optischen und elektronischen Kenntnisse konstruierte und baute er diverse … Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.