Die Jagd auf den Teufel im Detail – Neues vom Ringlaser

Di 10Mrz2020

Beginn: 20:00

Dr. Ulrich Schreiber, Geodätische Station Wettzell

Das System Erde ist durch vielfältige Interaktionen der einzelnen Subsysteme gekennzeichnet. Diese Wechselwirkungen zeigen sich zum Beispiel in kleinen Variationen in der Erdrotationsgeschwindigkeit und der Polbewegung (instantane Lage der Rotationsachse). So kann man tatsächlich mit einem lokal aufgestellten empfindlichen optischen Sagnac-Interferometer ein globales geophysikalisches Signal beobachten.

Da diese Wechselwirkungseffekte jedoch sehr klein sind, brauchen wir eine extrem große Messgenauigkeit von 9 Dezimalstellen um unser Ziel zu erreichen. Dieser mit vielen technischen Herausforderungen gespickte Weg hält etliche Überraschungen bereit, so dass wir dem Teufel im Detail öfter begegnet sind als uns lieb sein kann. Dieser Vortrag illustriert den Stand der Technik in der Sagnac-Interferometrie und veranschaulicht die wesentlichen Überraschungen, denen wir begegnet sind.

Veranstaltung als Kalenderdatei

Zur Veranstaltungsliste

Über Matthias Busch

VHS-Kurs 1982 (Alfred) und 1983 (Holger Mandel), Mitglied ab 1985, Kleinplanetenbeobachter, momentan Geschäftsführer
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen, Veranstaltungsplanung, Vorträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.