Countdown zum Calar Alto

In etwas mehr als einer Woche ist es wieder soweit. Beobachter von der Starkenburg-Sternwarte, Heppenheim werden sich wieder auf den Weg Richtung Südspanien machen. Vom 18.-22. Juni werden sie dort das 1.52-m Teleskop benutzen, um interessante Asteroiden zu verfolgen.

Das Observatorium liegt auf dem 2168m hohen Calar Alto, etwa 44 km nördlich von Almeria. In dieser Gegend Südostspaniens kann man im Jahr mit etwa 200 klaren Nächten rechnen. Daher begann man im Jahre 1973 mit dem Bau dieser Sternwarte und heutzutage sind folgende Teleskope im Einsatz: ein 3.5-m, ein 2.2-m und ein 1.23-m Teleskop, betrieben durch das Max Planck Institut, Heidelberg, und ein 1.52-m Teleskop des „Observatorio Astronómico Nacional de España“ (nebenstehendes Bild dieses Teleskops stammt von der OAN-Webseite). Die berühmte 0.80-m Schmidt ist mittlerweile leider stillgelegt.

Die Heppenheimer Asteroidenjäger waren bereits vom 15.-19. Januar am 1.52-m Teleskop und konnten damit viele Asteroiden vermessen – die meisten davon sogenannte NEOs (Near-Earth Objects) und sogar ein TNO (Transneptunian Object) im äußeren Sonnensystem.

Auch der Beobachtungslauf im Juni wird dazu genutzt werden, um diese interessanten Objekte zu vermessen und damit zur Sicherung ihrer Bahn beizutragen.
Drücken wir die Daumen, dass das Wetter mitspielt!

Calar Alto-Kuppeln

Calar Alto-Kuppeln
nächtliche Winterimpression (Jan. 2001)
Aufnahme: Sven Klügl

(20000) VarunaAufnahme des Transneptunischen
Objekts (20000) Varuna, V20.0mag
(17.01.2001, 1.52-m OAN Calar Alto)

Webcam

Vier Heppenheimer vor der Calar Alto-Webcam

==>  Weitere schöne Bilder vom Calar Alto Observatorium

Über Matthias Busch

VHS-Kurs 1982 (Alfred) und 1983 (Holger Mandel), Mitglied ab 1985, Kleinplanetenbeobachter, momentan Geschäftsführer
Dieser Beitrag wurde unter Asteroiden, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.