Willkommen bei der Starkenburg-Sternwarte

IAU Observatory Code 611

Herzlich willkommen beim Internetauftritt der Starkenburg-Sternwarte e.V. Heppenheim.

Hier auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungstermine und eine Liste mit den neuesten Beiträgen unserer Mitglieder.


Tage der offenen Tür

Wollten Sie schon immer mal wissen, was auf einer Sternwarte so alles beobachtet wird? Wie die Teleskope funktionieren und die Bilder gemacht werden?
Wollten Sie schon immer mal die Sonnenflecken live durch ein Teleskop sehen?
Oder … wussten Sie, dass man helle Sterne und den Planeten Venus auch am Tage sehen kann?

Wir zeigen es Ihnen. An Pfingsten, 4. und 5. Juni 2017, Öffnungszeiten 10 – 18 Uhr.

Schauen Sie mal rein. Der Eintritt ist frei! Mehr Infos und Anfahrt finden Sie hier.


Dank an die Stadt Heppenheim

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den Verantwortlichen der Stadt Heppenheim für die hervorragende Unterstützung bedanken. Hierzu hat unser Mitglied Dr. Jens Rothermel folgenden Beitrag geschrieben – Starkenburg fünf Nächte lang unbeleuchtet.


Kindgerechte Vorträge auf der Starkenburg-Sternwarte

Dürfen wir Sie auf unsere Kindervorträge aufmerksam machen?

Wir veranstalten Vorträge für Kinder ab 6 Jahren zu Themen der Astronomie und Raumfahrt. Schauen Sie mal rein.

Termine der Kindervorträge


 Nächster Vortrag:

Di 25Apr2017

Die Vermessung der Erde – millimetergenau! - Wie geht das?

Beginn: 20:00

Dr. Wolfgang Schlüter, ehemal. Leiter der Fundamentalstation Wettzell

Ort: Starkenburg-Sternwarte

Starkenburgweg 41 (oberhalb des Geopark-Parkplatzes)

Preis: Der Eintritt ist frei!

Im Jahr 1959 wurde Sputnik, der erste Satellit, in eine Erdumlaufbahn gebracht. Damit begann auch eine neue Ära in der Erdvermessung. In der Geodäsie, so heißt die Disziplin, sind heute Satellitenverfahren soweit ausgefeilt, dass weltweit Positionen millimetergenau bestimmt und Veränderungen auf der Erdoberfläche hochgenau erfasst werden können. Diese Verfahren haben längst Einzug in die Praxis der Landvermessung gehalten.
So können Entfernungen zu Satelliten mit Laserentfernungsmesssystemen gemessen werden, woraus Satellitenbahnen und Positionen auf der Erde sehr genau berechnet werden können. Bei dem Verfahren „Very Long Baseline Interferometry“ empfangen mehrere Radioteleskope gleichzeitig Strahlung von Radiosternen (Quasare). Das Verfahren liefert die Abstände zwischen den Teleskopen und Information über die Orientierung der Erde im Raum. Auch die Navigationssysteme, das amerikanische GPS, das russische GLONASS und die Satelliten des Europäischen GALILEO werden genutzt. Geodätische Verfahren erlauben es,  sogar ich Echtzeit sehr genaue Positionen abzuleiten. Internationale Kooperation ist dabei eine Grundvoraussetzung.
Ein Observatorium, das über verschiedene geodätische Messtechniken verfügt und seit den Anfängen bedeutsame Beiträge liefert, ist das im Bayerischen Wald gelegene „Geodätische Observatorium Wettzell“. Es wird vom Bundesamt für Kartographie und Geodäsie und der Technischen Universität München betrieben.
Dr. Wolfgang Schlüter leitete das Observatorium von 1983 bis 2008 und war maßgeblich am Aufbau des Observatoriums beteiligt. Er hat die Entwicklung der Satellitengeodäsie seit den Anfängen schon als Student miterlebt und in seinem Berufsleben auch in internationalen Gremien  mitgestaltet. Am 25. April 2017 referiert er in der Starkenburg-Sternwarte Heppenheim über das Thema „Vermessung der Erde - millimetergenau! Wie geht das?“ Er wird einen Einblick in diese komplexen Entwicklungen geben.


Nächster Beobachtungsabend:

Fr 28Apr2017

Öffentlicher Beobachtungsabend

Beginn: 21:00 bis 22:00

Werfen Sie einen Blick durch unsere Teleskope auf die aktuellen Himmelsobjekte.

Mehr Infos...

Die öffentlichen Beobachtungsabende finden ab September 2016 bis April 2017 statt.
Weitere Infos zu den öffentlichen Beobachtungsabenden finden sie hier.


Nächster Kindervortrag:

Keine Veranstaltung


Besondere Veranstaltungen

So 04Jun2017
Mo 05Jun2017

Tage der offenen Tür an Pfingsten

Beginn: 10:00 bis 18:00

Wollten Sie schon immer mal wissen, was auf einer Sternwarte so alles beobachtet wird? Wie die Teleskope funktionieren und die Bilder gemacht werden? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Mehr Infos...


Sterne taufen, Sterne kaufen, Sterne verschenken?

Vielleicht haben wir da was für Sie.

Verschenken Sie doch einmal etwas Außergewöhnliches!
***** Hier geht’s zur Asteroidenaktion *****


Die neuesten Beiträge

  • Große Protuberanz und Sonnenfleckengruppen am 03.04.2017 04.04.2017 - Die Sonne befindet sich zur Zeit in ihrem elfjährigen Aktivitätzyklus auf dem Weg zum Aktivitätsminimum. Dieses wird zwar erst ca. 2020/21 erreicht werden, trotzdem ist die durchschnittliche Aktivität bei Sonnenflecken und Gasauswürfen bereits spürbar geringer. Vor kurzem gab es mit … Weiterlesen
  • Venus am Abendhimmel 15.02.2017 - Aktuell ist unser Nachbarplanet Venus sehr gut am frühen Abendhimmel in Richtung Westen zu beobachten. Sie ist dabei nach dem Mond (so er denn gerade zu sehen ist) das hellste astronomische Objekt am Himmel. Da die Venus die Sonne in … Weiterlesen
  • Starkenburg fünf Nächte lang unbeleuchtet 22.01.2017 - Die aktuelle Wetterlage ist etwas besonderes – so lange am Stück können Astronomen in unserer Region sehr selten so gutes Wetter zum Beobachten nutzen. Dazu kommt aktuell noch, dass der Mond erst sehr spät in der Nacht aufgeht und die … Weiterlesen
  • Nachruf – Ehrenmitglied und Sternwartengründer Alfred Sturm ist verstorben 21.12.2016 - Er gründete Anfang der sechziger Jahre zusammen mit engen Weggefährten den astronomischen Arbeitskreis und erbaute einige Jahre später die Starkenburg-Sternwarte auf dem Heppenheimer Schlossberg. Mit seiner unnachahmlichen Art begeisterte er viele Menschen für das Weltall und hielt unermüdlich Vorträge und Führungen für … Weiterlesen
  • ISS Mondtransit am 13.08.2016 06.10.2016 - Mit Hilfe der Internetseite calsky kann man sich über viele interessante astronomische Ereignisse informieren. Für seinen Standort kann man sich u.a. auch so „exotische“ Ereignisse, wie z.B. den Vorbeiflug der Raumstation ISS vor Sonne oder Mond vorher berechnen lassen. Seit einiger … Weiterlesen
  • h Persei (NGC 869) & Chi Persei (NGC 884) 04.10.2016 - Die als h und Chi Persei bekannten offenen Sternhaufen NGC 869 und NGC 884 sind ein sehr beliebtes Objekt bei Hobby Astronomen und auch für die Besucher der Beobachtungsabende. Ca. 200 helle Sterne in ca. 7600 Lichtjahre Entfernung heben sich … Weiterlesen
  • Sonnenaktivität Juni bis September 2016 01.10.2016 - In den letzten vier Monaten zeigte sich die Sonne von sehr unterschiedlichen Seiten. Einerseits gab es im Juni und Juli bereits wieder Tage, an denen kein einziger Sonnenfleck auf der uns zugewandten Sonnenseite vorhanden war, was die Tatsache widerspiegelt, dass … Weiterlesen
  • Saturnaufnahme mit neuem Zubehör 20.07.2016 - Sofern ein Objekt nicht unmittelbar im Zenit steht, wird das Licht dieses Objektes in der Erdatmosphäre wie in einem Prisma aufgespalten. Dieser Effekt wird atmosphärische Dispersion genannt. Er ist um so stärker, je näher ein Objekt über dem Horizont steht und … Weiterlesen
  • Sonnenaktivität im April und Mai 2016 28.05.2016 - Sowohl im April, als auch im Mai gab es jeweils eine Sonnenfleckengruppe mit sehr großem Hauptfleck zu bewundern. In beiden Fällen konnte man über mehrere Tage hinweg den Hauptfleck durch eine Sonnenfinsternisbrille mit bloßem Auge beobachten. Dabei war der Fleck … Weiterlesen
  • Merkurtransit am 09.05.2016 28.05.2016 - Am 09. Mai 2016 zog Merkur in der Zeit von 13:12 Uhr bis 20:42 Uhr von der Erde aus gesehen vor der Sonnenscheibe vorbei. Das Wetter ließ zwar keine kontinuierliche Beobachtung dieses seltenen Ereignisses zu, jedoch boten etliche Wolkenlücken immer wieder die … Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar